Teneriffa Wanderurlaub

Für Wanderurlauber geeignete Ferienhäuser & Ferienwohnungen auf Teneriffa abseits der Touristenzentren » weiterlesen...

Objekte 1 - 30 von 242

  • Seite 1 von 9
Studio mit Dachterrasse und PoolStudio mit Dachterrasse und Pool Nord-Mitte » La Matanza, max. 2 Pers.
ab  
20,–
Ferienwohnung mit MeerblickFerienwohnung mit Meerblick Nord-Mitte » Tacoronte, max. 3 Pers.
ab  
23,–
Studio auf urig-kanarischer FincaStudio auf urig-kanarischer Finca Nord-Mitte » Los Realejos, max. 2 Pers.
ab  
25,–
Apartm. mit MeerblickApartm. mit Meerblick Nord-Mitte » El Sauzal, max. 2 Pers.
ab  
25,–
Strandnahes Studio mit PoolzugangStrandnahes Studio mit Poolzugang Nord-Mitte » Puerto de la Cruz, max. 2 Pers.
ab  
25,–
Ferienwohnung mit Pool & TerrasseFerienwohnung mit Pool & Terrasse Nord-Mitte » El Sauzal, max. 3 Pers.
ab  
25,–
Rustikale Fincawohnung (strandnah)Rustikale Fincawohnung (strandnah) Nord-Westen » Playa San Marcos, max. 4 Pers.
ab  
25,–
Kleine Fewo in grüner UmgebungKleine Fewo in grüner Umgebung Nord-Mitte » La Guancha, max. 2 Pers.
ab  
29,–
Studio mit phantastischem BlickStudio mit phantastischem Blick Nord-Westen » Playa San Marcos, max. 3 Pers.
ab  
29,–
Fewo mit überdachtem Grill, PoolFewo mit überdachtem Grill, Pool Nord-Mitte » El Sauzal, max. 2 Pers.
ab  
29,–
Studio mit Balkon, Pool, KinderpoolStudio mit Balkon, Pool, Kinderpool Nord-Mitte » La Matanza, max. 2 Pers.
ab  
30,–
Studio im Grünen mit TerrasseStudio im Grünen mit Terrasse Nord-Mitte » La Orotava, max. 2 Pers.
ab  
30,–
Direkt an der Plaza del CharcoDirekt an der Plaza del Charco Nord-Mitte » Puerto de la Cruz, max. 2 Pers.
ab  
30,–
Ferienapartment mit PoolzugangFerienapartment mit Poolzugang Nord-Mitte » Puerto de la Cruz, max. 2 Pers.
ab  
32,–
Blockhaus beim Taoro ParkBlockhaus beim Taoro Park Nord-Mitte » Puerto de la Cruz, max. 2 Pers.
ab  
33,–
Gemütliche, ebenerdige FEWOGemütliche, ebenerdige FEWO Süd-Mitte » San Miguel de Abona, max. 2 Pers.
ab  
34,–
Uriges Gästehaus mit DachterrasseUriges Gästehaus mit Dachterrasse Nord-Westen » El Tanque, max. 3 Pers.
ab  
35,–
Apartment auf kanarischer FincaApartment auf kanarischer Finca Nord-Mitte » Los Realejos, max. 4 Pers.
ab  
35,–
Fincawohnung in ruhiger LageFincawohnung in ruhiger Lage Nord-Mitte » Los Realejos, max. 4 Pers.
ab  
35,–
Ländlich gelegene FewoLändlich gelegene Fewo Nord-Mitte » La Guancha, max. 4 Pers.
ab  
35,–
Kleines Ferienhäuschen mit TerrasseKleines Ferienhäuschen mit Terrasse Nord-Westen » Icod de los Vinos, max. 4 Pers.
ab  
35,–
Schönes Studio auf rustikaler FincaSchönes Studio auf rustikaler Finca Nord-Westen » Icod de los Vinos, max. 2 Pers.
ab  
35,–
FEWO mit Pool und LiegewieseFEWO mit Pool und Liegewiese Nord-Mitte » Santa Ursula, max. 4 Pers.
ab  
36,–
Fewo mit Balkon in ApartmenthausFewo mit Balkon in Apartmenthaus Nord-Mitte » Puerto de la Cruz, max. 2 Pers.
ab  
36,–
Studio in ruhiger, grüner UmgebungStudio in ruhiger, grüner Umgebung Nord-Mitte » Puerto de la Cruz, max. 3 Pers.
ab  
36,–
Studio auf großer FincaStudio auf großer Finca Nord-Mitte » La Orotava, max. 2 Pers.
ab  
38,–
Apartment mit traumhafter AussichtApartment mit traumhafter Aussicht Nord-Mitte » Puerto de la Cruz, max. 6 Pers.
ab  
38,–
Studio direkt am StrandStudio direkt am Strand Nord-Westen » Icod de los Vinos, max. 2 Pers.
ab  
38,–
Teneriffa Apartment mit TerrasseTeneriffa Apartment mit Terrasse Nord-Westen » Los Silos, max. 3 Pers.
ab  
39,–
Schönes Studio auf Bio-FincaSchönes Studio auf Bio-Finca Nord-Westen » Buenavista del Norte, max. 2 Pers.
ab  
39,–
  • Seite 1 von 9

Wanderurlaub auf Teneriffa

Wandern auf Teneriffa hat seinen ganz besonderen Reiz, denn die Insel des ewigen Frühlings besteht eben nicht nur aus der Küstenlinie mit seinen Buchten und Stränden, sondern eben auch aus drei Gebirgen, von denen eines Spaniens höchsten Berg, den 3718 Meter hohen Teide, beinhaltet. Dadurch ergibt sich, dass Teneriffa tatsächlich als ein Kontinent in Miniaturformat zu betrachten ist, der für jeden Geschmack etwas dabei hat und tatsächlich die Möglichkeit bietet, von der 2500 Meter hoch liegenden Vulkanlandschaft der Caldera, aus der sich der Teide erhebt, durch die Wolken und grüne Kiefernwälder, vorbei an Weinanbaugebieten und Plantagen bis ans Meer zu wandern. Und das bei nur einer einzigen Tour. Das macht das Wandern auf Teneriffa so beliebt und zieht Jahr für Jahr zahllose Wanderer an, die sich alleine oder in geführten Touren auf den Weg machen, die größte Insel der Kanaren zu Fuß zu erkunden.

Ferienhäuser - für Wanderer ideal

Wer an ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf Teneriffa denkt, hat wohl meistens Meerblick und Pool im Kopf. Allerdings ist der Gedanke nicht unbedingt richtig, denn viele Ferienhäuser liegen eben nicht an der Küste, sondern direkt oder dich an den Bergen, da Betreiber einer Teneriffa Finca und andere Eigentümer genau wissen, dass ein Wanderurlaub in der Natur Teneriffas für sehr viele Urlauber deutlich attraktiver ist, als ein Strandurlaub. Für Wanderer ist das ein großer Vorteil, denn zum Einen kann man von solchen Objekten aus direkt starten, um auf Teneriffa Wandern zu gehen, zum Anderen hat man bei Wanderunterkünften fernab des Pauschalurlaub seine Ruhe und muss sich keine Gedanken machen, wenn man verstaubt und mit sandigen Wanderschuhen durch das ach so glänzend gewischte Foyer eines Hotels geht. Auch bieten die Hotels oftmals nicht ausreichend Platz, um die eigene Ausrüstung zu lagern, während Ferienhäuser über Wasch- und Lagermöglichkeiten verfügen. Daher ziehen viele Wanderer es vor, ein Ferienhaus für den Wanderurlaub auf Teneriffa zu suchen, die durch ihre Lage oftmals eine deutlich schönere Umgebung zu bieten haben, als andere Ferienunterkünfte.

Ferienhäuser für Wanderer – die besten Lagen

Die Insel Teneriffa hat gleich drei Gebirgszüge: das Tenogebirge im Westen, den Teide Nationalpark in der Mitte und das Anagagebirge im Osten. Wer zum Wandern auf Teneriffa ist, sollte sich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in der Nähe dieser Gebirgszüge suchen, wobei wirklich nicht entscheidend ist, ob die Objekte nun im Norden oder Süden von Teneriffa liegen. Die Infrastruktur der Insel ist sehr gut. Geachtet werden sollte auf die Ausstattung der Objekte, denn wer zum Beispiel in den Wäldern der Berge oberhalb von Icod de los Vinos sein Quartier bezieht, der wird im Winter unter Umständen merken, was es bedeutet, auf einem Miniaturkontinent zu sein. Sprich: Während die Leute in Puerto de la Cruz am Strand liegen, ist der Teide schneebedeckt und in den Wäldern unterhalb hat man nachts Temperaturen, die sich dem Gefrierpunkt nähern können. Heizmöglichkeiten sollten daher vorhanden sein.

Da die Höhenunterschiede auf Teneriffa sehr groß sind, bietet sich die Nutzung eines Mietwagens an, denn niemand will seine Einkäufe die Berge hoch schleppen. Hinzu kommt, dass Ferienhäuser für Wanderer durchaus ein Stück von der nächsten Einkaufsgelegenheit entfernt liegen können, was ebenfalls einen Mietwagen nötig macht. Es gibt zwar gerade in den kleinen Ortschaften der Bergregionen überall kleine Tante Emma Läden, aber für einen Großeinkauf sind die nicht unbedingt geeignet.

Leben unter Canarios

Ein Ferienhaus für den Teneriffa Wanderurlaub bietet noch einen weiteren Vorteil: Man lebt mitten zwischen den Canarios, die wirklich sehr freundlich, hilfsbereit und aufgeschlossen sind. Befindet sich das Haus zum Beispiel in den Weinanbaugebieten des Nordens und man lernt seinen Nachbarn kennen, wird man sehr schnell zu einem Glas Wein und Brot eingeladen werden. Gleiches gilt für die vielen Bars, die abseits des Tourismus liegen: Man stellt die Frage nach dem richtigen Weg und ehe man sich versieht kann es passieren, dass man gar nicht weiter kommt, sondern einen geselligen Abend mit den Einheimischen verbringt. Das ist Lebensqualität, die viele Pauschalurlauber für gewöhnlich gar nicht erst erfahren.

Unser Tipp: Wer beim Wandern auf Teneriffa an einer der vielen Fiestas vorbei kommt, die quasi jede Woche irgendwo auf der Insel gefeiert werden und besonders in den Bergen sehr urig sind, sollte es sich nicht nehmen lassen, einfach spontan umzuplanen, da zu bleiben und die kanarische Folklore zu genießen. Die Wanderung kann schließlich auch im Anschluss der Fiesta fortgeführt werden.

Ein weiterer Tipp: Nicht alle Wanderungen lassen sich alleine bewerkstelligen. Wer zu Beispiel den Teide besteigen und dabei bis direkt auf den Gipfel will, der sollte sich bei den ortsansässigen Wanderführern melden. Es gibt viele deutsche Anbieter auf der Insel, die einem in solchen Fällen auch gleich die passende Genehmigung für die Besteigung des Gipfels holen. Ansonsten ist etwa 300 Meter unterhalb Schluss.