Ferienhaus Teneriffa Südost - Ferienwohnung Teneriffa Südost

Aktuell noch freie Ferienhäuser & Ferienwohnungen im Südosten Teneriffas. Weitere finden Sie unter Südwest und zentral Süd. » weiterlesen...

  • Seite 1 von 2
Fewo mit Balkon in StrandlageFewo mit Balkon in Strandlage Süd-Osten » Candelaria, max. 2 Pers.
ab  
35,–
Studio (große Terrasse, Meerblick)Studio (große Terrasse, Meerblick) Süd-Osten » Tabaiba - Radazul, max. 2 Pers.
ab  
37,–
Kanarisches Haus bei CandelariaKanarisches Haus bei Candelaria Süd-Osten » Candelaria, max. 4 Pers.
ab  
39,–
Wunderschöne Wohnung mit PoolzugangWunderschöne Wohnung mit Poolzugang Süd-Osten » Candelaria, max. 4 Pers.
ab  
42,–
FEWO in Meeresnähe in Santa CruzFEWO in Meeresnähe in Santa Cruz Süd-Osten » Santa Cruz de Tenerife, max. 3 Pers.
ab  
44,–
Sonnig mit Meerblick und BalkonSonnig mit Meerblick und Balkon Süd-Osten » Candelaria, max. 2 Pers.
ab  
45,–
Maisonette mit Terrasse und PoolMaisonette mit Terrasse und Pool Süd-Osten » Candelaria, max. 4 Pers.
ab  
46,–
Strandnahe Fewo mit Terrasse, PoolStrandnahe Fewo mit Terrasse, Pool Süd-Osten » Güimar, max. 4 Pers.
ab  
46,–
Fewo bei der Fewo bei der "Playa las Teresitas" Süd-Osten » San Andrés, max. 2 Pers.
ab  
50,–
Strandnahe Maisonette - SüdküsteStrandnahe Maisonette - Südküste Süd-Osten » Candelaria, max. 4 Pers.
ab  
55,–
Wohnung auf Finca in WeinfeldernWohnung auf Finca in Weinfeldern Süd-Osten » Candelaria, max. 3 Pers.
ab  
57,50
Typisch kanarisches FerienhausTypisch kanarisches Ferienhaus Süd-Osten » Candelaria, max. 4 Pers.
ab  
59,–
Ferienhaus mit SonnenterrasseFerienhaus mit Sonnenterrasse Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 4 Pers.
ab  
59,–
Ferienwohnung (Terrasse, Meerblick)Ferienwohnung (Terrasse, Meerblick) Süd-Osten » San Andrés, max. 2 Pers.
ab  
59,–
Strandnahes Ferienhaus (Meerblick)Strandnahes Ferienhaus (Meerblick) Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 6 Pers.
ab  
64,–
Renoviertes, strandnahes LandhausRenoviertes, strandnahes Landhaus Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 3 Pers.
ab  
64,–
Schnuckliges Ferienhaus mit GartenSchnuckliges Ferienhaus mit Garten Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 3 Pers.
ab  
64,–
Ferienapartment mit eigenem StrandFerienapartment mit eigenem Strand Süd-Osten » San Andrés, max. 4 Pers.
ab  
64,–
Farbenfrohes Ferienhaus mit PoolFarbenfrohes Ferienhaus mit Pool Süd-Osten » Arafo, max. 6 Pers.
ab  
67,–
Romantisches, ruhiges StrandhausRomantisches, ruhiges Strandhaus Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 5 Pers.
ab  
70,–
Strandnahe PenthousewohnungStrandnahe Penthousewohnung Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 5 Pers.
ab  
70,–
Ferienapartment in StrandnäheFerienapartment in Strandnähe Süd-Osten » San Andrés, max. 4 Pers.
ab  
70,–
Haus mit Pool und TerrasseHaus mit Pool und Terrasse Süd-Osten » Arafo, max. 4 Pers.
ab  
70,–
Freundliche Ferienwohnung mit W-LanFreundliche Ferienwohnung mit W-Lan Süd-Osten » Santa Cruz de Tenerife, max. 3 Pers.
ab  
74,–
Strandnahes, ruhiges FerienhausStrandnahes, ruhiges Ferienhaus Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 3 Pers.
ab  
75,–
Wunderschönes Landhaus am StrandWunderschönes Landhaus am Strand Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 4 Pers.
ab  
75,–
Haus mit Terrasse und PoolzugangHaus mit Terrasse und Poolzugang Süd-Osten » Tabaiba - Radazul, max. 5 Pers.
ab  
75,–
Landestypisches Haus mit PoolLandestypisches Haus mit Pool Süd-Osten » Güimar, max. 4 Pers.
ab  
86,–
Kanarisches Ferienhaus mit GrillKanarisches Ferienhaus mit Grill Süd-Osten » Arafo, max. 4 Pers.
ab  
90,–
Haus am Strand mit TerrasseHaus am Strand mit Terrasse Süd-Osten » Igueste de San Andrés, max. 3 Pers.
ab  
91,–
  • Seite 1 von 2

Teneriffa – der Südosten

Ewiger Streitpunkt auf Teneriffa ist folgende Frage: Wo geht der Südosten los? Kartographisch gesehen ist es nämlich nicht der Bereich, den die meisten Menschen als Südosten sehen. Der Grund ist die Klimagrenze, die das Anagagebirge darstellt. Alles westlich davon zählt zum grünen Norden, alles östlich davon zum sonnensicheren Süden, weshalb auch Orte wie Igueste de San Andrés und Santa Cruz de Tenerife zum Süden gezählt werden. Es wird also quasi die ganze Ostküste als Südosten gezählt, wobei dann auch schon wieder strittig ist, wo dann der zentrale Süden der Insel beginnt und der Südosten aufhört.

Igueste

Die kleine Gemeinde Igueste schmiegt sich an die östlichen Berghänge des Anagagebirges und ist ein guter Ausgangsort für alle, die zum Wandern nach Tenriffa kommen, allerdings gleichzeitig einen Urlaub am Stand haben wollen. Durch die Nähe zu Santa Cruz verbringt man seinen Urlaub hier zwar sehr ruhig, ist aber nach kurzer Fahrt in der Inselhauptstadt und hat mit den Stränden „Playa Las Gaviotas“ und „Playa Las Teresitas“ zwei Strände vor der Tür.

Die Playa las Gaviotas

Bei diesem kleinen Strand handelt es sich um einen Stein- und Kiesstrand, der bei FKKlern recht beliebt ist, da er zwar direkt neben der bekannteren Playa de las Teresitas liegt, allerdings doch eine Bucht weiter ist, was noch ein wenig Autofahrt bedeutet. Je nach Stand der Gezeiten gibt es hier hin und wieder auch bei Ebbe auch sandige Bereiche, aber das ist nicht immer gegeben. Kein Wunder also, dass Freunde der Freikörperkultur diesen Strand für sich entdeckten, da die meisten Strandbesucher Teresitas vorziehen.

Die Playa de las Teresitas

Oben an dieser Küste liegt einer der bekanntesten Strände von Teneriffa: die Playa de las Teresitas, die künstlich errichtet wurde. Der Sand, in dem man hier liegt, ist kein Sand von Teneriffa, sondern wurde extra für die Errichtung des Strandes aus der Sahara importiert. Wer sich ganz früh morgen an diesen Strand begibt und schnorcheln geht, kann bei passenden Bedingungen mit etwas Glück junge Engelhaie im Sand liegen sehen, die allerdings mit dem Eintreffen ersten Badegästen in tiefere Gewässer abhauen.

Santa Cruz de Tenerife

Obwohl Santa Cruz de Tenerife mit über 200 000 Einwohner die größte Stadt der Insel ist, liegt ihre touristische Bedeutung eher im Bereich des Tagestourismus, nicht bei den Hotelgästen. Hier legen Fähren von anderen Inseln und Kreuzfahrtschiffe an, das Auditorium und viele Museen sorgen für kulturelle Unterhaltung und auf dem Messegelände finden allerlei Veranstaltungen statt. Ansonsten ist Santa Cruz eher Wirtschafts- und Gewerbestandort, als Tourismushochburg.

Nichts desto trotz lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall, denn wer in seinem Urlaub auch Mal kräftig shoppen gehen will, der wird hier andere Preise finden, als in den großen Tourismushochburgen. Und auch das Nachtleben der Hauptstadt ist sehr interessant und bietet für jeden Geschmack die richtige Unterhaltung. Auch lohnt sich die Erkundung der Stadt mit der Straßenbahn, die bis nach La Laguna fährt und somit den Radius deutlich erhöht, ohne dass man den ganzen Tag auf Parkplatzsuche sein muss.

Radazul

Unterhalb der Autobahn an der Küste gelegen, ist Radazul ein kleiner Ort, der vor allem einheimischen Sonnenanbeter anzieht und über einen kleinen Hafen mit angrenzendem Strand verfügt. Touristisch interessant ist dieser Ort vor allem für Schnorchler und Taucher, wobei letztere vor der Küste ein als künstliches Riff versenktes Schiffswrack finden, das in einer Tiefe von 32 Metern liegt und 35 Meter lang ist. Vor der Versenkung wurde das Schiff natürlich vollkommen ausgeräumt und bietet jetzt Polypen, Kraken und auch Muränen ein zu Hause, was diesen Tauchspot sehr beliebt macht.

Candelaria

Wer den Südosten von Teneriffa erkunden will, der sollte unbedingt in Candelaria halt machen. Es ist der wichtigste Wallfahrtsort für alle Katholiken der Insel, da sich in der dortigen Basilika die Figur der Schutzheiligen der Kanaren befindet, die „Virgen de Candelaria“.

Auf der anderen Seite der „Plaza de la Patrona de Canarias“ befinden sich neun Statuen von Menceys, also von neun Königen der Guanchen, die mit dem Atlantik im Hintergrund ein sehr beliebtes Fotomotiv sind.

Güimar

Güimar ist vor allem für seine Pyramiden bekannt, bei denen manche sagen, dass das Wort Pyramide ein wenig übertrieben ist. Der Ursprung dieser Pyramiden ist nicht bekannt und es wird viel spekuliert, welchem Zweck sie dienten.

Rund um den Ort und seinen kleinen Hafen hat der Tourismus bisher kaum Einzug gehalten, so dass das Mieten eines Ferienobjektes in dieser Region in erster Linie für einen ruhigen Urlaub steht.

Das Wetter im Südosten von Teneriffa

Da Teneriffa fast das ganze Jahr dem Nord-Ost-Passat ausgesetzt ist, befindet man sich im Südosten von Teneriffa auf einer sonnensicheren Seite der Insel, denn etwaige Wolken werden meistens wortwörtlich einfach an der Insel vorbei gepustet und da der Küstenabschnitt in Windrichtung verläuft, existieren keine Berge, die für die Wolken ein Hindernis darstellen würden. Allerdings ist diese Seite auch dafür bekannt, dass es öfter Mal recht windig werden kann, was an solchen Tagen auch an den vielen kleinen Schaumkronen auf dem Meer zu sehen ist.

Wichtig: Der Wind kann natürlich immer dafür sorgen, dass die Kraft der Sonne unterschätzt wird, da man die Hitze nicht so sehr spürt. Dieses Punktes sollte man ich jederzeit bewusst sein und nicht vergessen, ausreichend Sonnenschutz zu nutzen, um sich die Haut nicht zu verbrennen.