San Eugenio

Sonne satt das ganze Jahr. Kaum ein Wölkchen trübt die wunderbaren Sonnentage hier im Süden der Insel. San Eugenio ist einer der vielen neuen Urlaubsorte die im Süden Teneriffas entstanden sind.

Irgendwann wusste man nicht mehr wohin mit den vielen Menschen, die jährlich die Insel besuchten und so wurden in den letzten 50 Jahren einige neue Orte errichtet.

San Eugenio grenzt nördlich an Playa de las Americas an. Las Americas ist übrigens der älteste Ort, der im Süden der Insel praktisch „aus dem Boden gestampft“ wurde. Beide Orte – Las Americas und San Eugenio – gehen ineinander über. Ortsgrenzen sind so gut wie nicht vorhanden und auch nicht sichtbar. Dies hat für die Urlauber hier große Vorteile. Alles ist schnell und einfach und ohne größere Mühen erreichbar.

Alle Objekte in San Eugenio anzeigen

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in San Eugenio

um alle unsere vermittelten Unterkünfte in San Eugenio zu sehen, klicken sie bitte hier, denn die hier angezeigten Objekte sind oft nur eine Auswahl

Fewo mit 2 Pools und MeerblickFewo mit 2 Pools und Meerblick Süd-Westen » San Eugenio, max. 3 Pers.
ab  
68,–
Hochwertige Fewo mit PoolzugangHochwertige Fewo mit Poolzugang Süd-Westen » San Eugenio, max. 3 Pers.
ab  
68,–
Moderne Ferienwohnung mit JacuzziModerne Ferienwohnung mit Jacuzzi Süd-Westen » San Eugenio, max. 5 Pers.
ab  
110,–

Die Nähe zum Flughafen macht San Eugenio zu einem interessanten und gern gebuchten Urlaubsort. Die Temperaturen sind wärmer als die im Norden der Insel und die Strände laden zu ausgiebigen Besuchen ein.

Hier finden Urlauber alles, was einen unbeschwerten Strandurlaub ausmacht. Besonders Familien mit Kindern und Paare zieht es hier her.

Der kleine Strand von San Eugenio scheint wie der kleine Bruder der langen Strände von Las Americas. Er fällt sacht ins Meer ab und ist auch für kleinere Kinder sehr gut geeignet. Auch Wassersportler finden hier wunderbare Voraussetzungen vor.

Um seinen Gästen neben Sonne, Strand und Meer etwas zu bieten, setzt der Ort auf viele Sport- und Freizeitangebote. So kann man hier wunderbar Golfen, Tennis spielen, Reiten, Radfahren, Wandern, Surfen, Segeln oder auch Tauchen.

Wer Interesse an diesen verschiedenen Sportarten hat, diese jedoch noch nicht kann, der muss nicht traurig sein. Es gibt viele Möglichkeiten die einzelnen Sportarten zu erlernen. Schulen vor Ort geben Anfängern und auch Fortgeschrittenen Kurse und laden auch die Könner zu einigen ganz besonderen Highlights ein. So ist ein Segeltörn sicher ebenso interessant wie ein geführter Tauchgang. Und auch ein mehrstündiger Reitausflug macht in der Gruppe sicher viel mehr Spaß.

Wer seinem Nachwuchs einen unbeschwerten Tag schenken will, der sollte den Park „Aqualand“ besuchen. Das angeschlossene Delphinarium begeistert Klein und Groß gleichermaßen. Auch die Delphin-Shows bieten ein zauberhaftes Vergnügen.

Und man braucht keine Angst zu haben. Ein Tag im Aqualand bringt nicht nur Kindern und Jugendlichen, sondern auch Erwachsenen viel Spaß und gute Laune. Verschiedene Pools, Wasserrutschen, Kamikaze, Tornado und viele andere Attraktionen treiben auch das Adrenalin der etwas älteren Generation in die Höhe.

Die schöne Strandpromenade lädt die Gäste zum Flanieren, zum Sehen und gesehen werden, zu einen Kaffee oder auch einem Gläschen Sangria ein. Hier kann man sitzen, die Seele baumeln lassen und den Blick hinaus aufs Meer genießen. Besonders in den Abendstunden, wenn die Sonne blutrot ins Meer fällt, ist die Promenade ein sehr romantischer Ort.

Nachtschwärmer landen jeden Abend automatisch im Vergnügungsviertel von Playa de las Americas. Hier geht jeden Abend aufs neue die Post ab. Discotheken, Bars, Clubs, Spielhallen, alle locken mit ihren bunten Lichtern, mit heißen Rhythmen und coolen Drinks. Man hat das Gefühl, hier gehen die Lichter niemals aus. Bis weit in die frühen Morgenstunden hinein wird getanzt und gefeiert.

Da der Ort nicht wirklich eine Vergangenheit hat, und das ganze Gebiet in Süden der Insel doch noch sehr jung ist, sucht man Sehenswürdigkeiten und Museen hier vergeblich. Was es hier zu sehen gibt ist neu und jung – aber nicht unbedingt uninteressant. Da ist zum einen der singende Chef des „El Molino Blanco Restaurant“. Eingebettet in eine weiße Windmühle bekommt man neben der wunderbaren Stimme des Chefs auch ganz hervorragendes Essen. Zudem sollte man sich die total kitschige und damit wiederum besonders wirkende Einrichtung des „Harley's American Restaurant and Bar“ nicht entgehen lassen.

Auch wenn San Eugenio nicht gemein hat mit den alten Orten der Insel, auch wenn man die typisch kanarische Lebensweise und Mentalität hier vergebens sucht, so hat der Ort für seine Urlauber und Gäste doch alles zu bieten, was einen schönen Urlaubsort ausmacht. Besonders Familien mit Kindern werden hier unbeschwerte Tage verbringen können.

Nahegelegene Orte