Ferienhaus Teneriffa Nordost - Ferienwohnung Teneriffa Nordost

Aktuell noch freie Ferienhäuser & Ferienwohnungen im Nordosten Teneriffas. Weitere Objekte im Norden finden Sie unter Nordwest und zentral Nord. » weiterlesen...

Objekte 1 - 17 von 17

Apartment mit großartigem MeerblickApartment mit großartigem Meerblick Nord-Osten » Bajamar, max. 2 Pers.
ab  
35,–
Gemütliches Finca-FerienhausGemütliches Finca-Ferienhaus Nord-Osten » Tegueste, max. 9 Pers.
ab  
50,–
Gemütliche Fewo mit KlimaanlageGemütliche Fewo mit Klimaanlage Nord-Osten » La Laguna, max. 3 Pers.
ab  
51,–
Gemütliche Fewo an der KüsteGemütliche Fewo an der Küste Nord-Osten » Punta del Hidalgo, max. 3 Pers.
ab  
60,–
Ferienhaus auf Finca mit PoolFerienhaus auf Finca mit Pool Nord-Osten » La Esperanza, max. 2 Pers.
ab  
60,–
Ferienwohnung mit TraumblickFerienwohnung mit Traumblick Nord-Osten » Punta del Hidalgo, max. 5 Pers.
ab  
70,–
Ferienhaus auf riesiger FincaFerienhaus auf riesiger Finca Nord-Osten » Tegueste, max. 4 Pers.
ab  
70,–
Apartment auf grandioser FincaApartment auf grandioser Finca Nord-Osten » Tegueste, max. 2 Pers.
ab  
75,–
Rollstuhlgerechtes Finca-ApartmentRollstuhlgerechtes Finca-Apartment Nord-Osten » Tegueste, max. 2 Pers.
ab  
75,–
Herrliches Haus auf Finca mit PoolHerrliches Haus auf Finca mit Pool Nord-Osten » La Esperanza, max. 4 Pers.
ab  
75,–
Ferienhaus auf kanarischer FincaFerienhaus auf kanarischer Finca Nord-Osten » La Esperanza, max. 4 Pers.
ab  
75,–
Herrliches, barrierefreies HausHerrliches, barrierefreies Haus Nord-Osten » Tegueste, max. 4 Pers.
ab  
110,–
Barrierefreies Haus auf FincaBarrierefreies Haus auf Finca Nord-Osten » Tegueste, max. 4 Pers.
ab  
110,–
Top Haus auf 60.000 qm FincaTop Haus auf 60.000 qm Finca Nord-Osten » Tegueste, max. 4 Pers.
ab  
110,–
Großes Landhaus in TeguesteGroßes Landhaus in Tegueste Nord-Osten » Tegueste, max. 8 Pers.
ab  
110,–
Ferienhaus mit Patio und GartenFerienhaus mit Patio und Garten Nord-Osten » La Laguna, max. 10 Pers.
ab  
193,–
Penthouse-WohnungPenthouse-Wohnung Nord-Osten » La Laguna, max. 5 Pers.
ab  
38,–

Teneriffa – der Nordosten

Der Nordosten von Teneriffa bezeichnet das Gebiet zwischen Tacoronte, La Esperanza, La Laguna und Punta de Hidalgo. Nach deutschem Verständnis müsste eigentlich die Ostküste des Anagagebirges und an Santa Cruz vorbei ebenfalls dazu zählen, aber das tun die Canarios eben nicht. Hier vor Ort wird als allgemeine Grenze zwischen Nord und Süd der Höhenzug vom Mercedeswald über das Anagagebirge genommen, wobei die linke Seite Norden, die rechte Seite bereits der Süden ist. Dort befindet sich eine Klimagrenze. Während La Laguna als einer der bewölktesten Orte der Insel bekannt ist, da sich die Wolken am Anagagebirge aufhängen, hat das direkt anschließende Santa Cruz ein komplett anderes Klima, nämlich deutlich mehr Sonne. Schon beim Herausfahren aus der Inselhauptstadt ist es nicht mehr halb so grün, wie in La Laguna. Daher sagt der Canario, dass man eben schon im Süden ist.

La Laguna

Die ehemalige Inselhauptstadt San Cristóbal de La Laguna ist das Zentrum des Nordosten und ist eine Stadt mit der sich alleine aus historischer Sicht ganze Bücher füllen lassen. Sie war zur Zeit der Eroberung durch die Spanier das Zentrum des Lebens auf Teneriffa, was sich deutlich am Stadtbild zeigt, dass durch viele alte Herrenhäuser geprägt ist.

La Laguna ist nicht die moderne Metropole, sondern trotz einer Einwohnerzahl von etwa 150 000 deutlich gemütlicher als Santa Cruz de Tenerife. Der Grund ist, dass es sich inzwischen um eine Universitätsstadt handelt, die neben einer großen Kneipenszene auch sehr viele wunderschöne Cafés hat, die in der Fußgängerzone der Stadt zu finden sind und zum Verweilen einladen. Gerade zur Weihnachtszeit ist La Laguna einen Besuch wert, da sich die Stadt viel Mühe mit der Weihnachtsdeko gibt und das zu dieser Jahreszeit oftmals kühle Klima mehr Weihnachtsstimmung zulässt, als der sonnensichere Süden der Insel.

La Laguna ist durch eine Straßenbahn mit der Inselhauptstadt Santa Cruz verbunden, so das man für einen Besuch der beiden Städte ruhig einen ganzen Tag einplanen kann, um beide Orte per Straßenbahn zu erkunden.

Punta de Hidalgo

Punta de Hidalgo und die Küste der Umgebung sind ein sehr ruhiger Bereich auf Teneriffa, denn der große Tourismus hat hier keinen Einzug gehalten, auch wenn es mit den Meeresschwimmbädern in Bajamar und Jover eigentlich lohnende Ziele gibt. Bekannt ist vor allem der Leuchtturm von Punta de Hidalgo, an dem ein Küstenwanderweg entlang geht, der aufgrund seiner ethischen und natürlichen Bedeutung sogar mit einer blauen Fahne ausgezeichnet worden ist.

Hier die Küste zu besuchen ist einfach schön, denn während sich vor einem der Atlantik ausbreitet, steigt das Gelände hinter einem sanft ins Anagagebirge auf.

Das Anagagebirge

Wer zum Wandern nach Teneriffa kommt, sollte unbedingt das Anagagebirge besuchen, das wirklich wahnsinnig schöne Wanderwege inmitten von Lorbeerwäldern beherbergt. Einer dieser Wanderwege führt auf einem Berggrad entlang, so dass links und rechts des eigenen Standpunktes nur noch das Meer zu sehen ist. Aber Nicht-Wanderer finden im Anagagebirge schöne Aussichtspunkte, wie den Mirador Pico del Inglés, von dem aus, gutes Wetter vorausgesetzt, der Blick über den ganzen Norden bis hin zum Teide schweifen kann.

Das Anagagebirge hat allerdings auch einen Nachteil, denn hier bleiben oftmals die Wolken hängen, die der Nord-Ost-Passat auf die Insel zuweht, was auch dafür verantwortlich ist, dass das Klima in La Laguna an solchen Tagen kühler ist, als in den umliegenden Regionen.

Ein Geheimtipp sind hier bis heute die kleinen Bergdörfer, wie zum Beispiel Taganana und Chamorga, die sich ihren typisch kanarischen Charme bis heute erhalten haben. Auch ein Besuch des Küstenortes Benijo ist etwas Besonderes, denn die meisten Urlauber fahren nicht an so entlegene Orte, obwohl die Lage direkt unterhalb des Anagagebirges direkt an der Küste ihren ganz besonderen Reiz hat. Zu erreichen ist der Ort am besten über die Route El Bailadero, Taganana und Bajo el Roque über die TF-134.