Flughafen Teneriffa Süd - Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía

Der Flughafen Teneriffa Süd ist benannt nach der ehemaligen Königin Sofia, die ihn im Jahre 1978 eingeweiht hat. Geografisch gehört er zur Gemeinde Granadilla de Abona.

Er ist der jüngere der beiden Flughäfen auf Teneriffa und wurde hauptsächlich für den Urlauberverkehr gebaut. Der Hauptgrund hierfür lag darin, dass der Flughafen Nord meistens unter Passatwolken liegt.

In den 70 Jahren wurde, durch den Bau der Autopista del Sur und des Flughafens Reina Sofia, der Grundstein gelegt für den Tourismus im Süden der Insel.

Die schön angelegte Zufahrt zum Flughafen gibt den ankommenden Gästen ein erstes Gefühl von Süden, Sonne und Palmen. Und jeder abfliegende Gast kann sich so noch einmal von der Schönheit der Insel verabschieden.

Bis zum Jahr 2020 soll der Um- und Ausbau des Flughafens abgeschlossen sein. Hierfür wurden rund 1 Milliarde Euro von dem spanischen Förderungsministerium für den Flugverkehr zugesagt. Ziel ist es, rund 11 Millionen Passagiere jährlich abzufertigen.